Wie alles begann Weg zum Ehrenamt Organisation des Kompetenzteams Termine 2020 Landesnetzwerk Jahresberichte Projekte Fachtagung Veranstaltungen Presseberichte Weiterführende Informationen Links
Startseite Presseberichte Presseberichte ab 2012 Das Kompetenzteam Westküste informierte

Presseberichte


Presseberichte vor 2012 Presseberichte ab 2012 Presseberichte ab 2018

Gemeinsam gegen einsam Jeder neugeborene Meldorfer bekommt auf Wunsch Bes Ein starkes Duo Heider Stiftung hat neue Führungsmannschaft Im Alter aktiv bleiben Auf breiter Basis engagiert Das Kompetenzteam Westküste informierte Zehn Jahre seniorTrainer Fitnesspark an der Großsporthalle Meldorf Reich an Erfahrung Winterliches Kaffeetrinken mit der AG60 plus Spaß mit Eisenkugeln Boulekönig der Verwaltung Zuwanderung und Demografie Busreise in neue Ecken Aus Erfahrung gut Wechsel bei den seniorTraninern Engagierte Senioren gesucht seniorTrainer-Fortbildung Ehrenamt im Blickpunkt

Datenschutzerklärung Kontakt Übersicht Impressum

Das Kompetenzteam Westküste informierte

Zehn Jahre seniorTrainer In Meldorf - aus sechs Helfern wurden inzwischen 30 Ehrenamtliche

MELDORF (jb) Wer hätte sich vor zehn Jahren vorstellen können, dass diese ehrenamtliche Initiative, Kompetenzteam Westküste in Dithmarschen, einmal eine solche Erfolgsgeschichte werden würde. Als sechs aktive Ehrenamtler im September 2003 auf dem Koppelsberg ihre Ausbildung zu seniorTrainern begannen, wussten sie noch nicht einmal genau, was sie danach sein oder was sie tun würden, sie wussten nur, dass sie etwas tun wollten, was ihrer Region und den Bewohnern nützt, in welcher Form auch immer.Aus sechs Personen sind inzwischen über 30 geworden, und alle haben sich mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung eingebracht und Aufgaben übernommen, die ihren Neigungen und ihren Fähigkeiten am besten gerecht werden. Denn, wie seniorTrainer Dieter Büchmann bei der Jubiläumsveranstaltung im Foyer der Sparkasse Westholstein auf seine unnachahmliche Direktheit sagte: „Das was wir machen, machen wir für andere aber auch für uns, und was wir mit Freude weitergeben, bekommen wir doppelt zurück. Wir wollen Menschen glücklich und zufrieden machen, aber das geht nur, wenn uns diese Arbeit glücklich und zufrieden macht. Und dass sie das tut, sieht man auch daran, dass wir immer mehr werden und nicht weniger/

So waren die vielen Besucher, darunter auch Kreispräsident Kanten Peters, Meldorfs Bürgermeister Reinhard Pissowotzki, der Leiter des Referates „Seniorenpolitik und Bürgergesellschaft" im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein Dr. Bernhard Rosendahl, Vorstandsmitglied der Sparkasse und Gastgeber Tede Ibs, erstaunt über die Vielzahl und Verschiedenartigkeit der abgeschlossenen wie laufenden Projekte, die seniorTrainer Andreas Münch auf Plakaten sehr übersichtlich auf den Stellwänden dargestellt hatte.Die Gäste lobten in ihren Grußworten die zehnjährige produktive Tätigkeit, bescheinigten dem Kompetenzteam Professionalität, Beharrlichkeit, Ideenreichtum und Flexibilität und alle gaben der Hoffnung Ausdruck, dass den Akteuren diese Freude, am Gemeinwohl mitzuwirken, nicht verloren gehen wird.